Drei Fragen an Raphaël Nuzzolo

Apr
03
2018
Drei Fragen an Raphaël Nuzzolo
07.04.2018 08:57 - geschrieben von NE Xamax FCS
A A A

«Face-to-face mit dem Goalie. Ein Penalty kann ein Spiel kehren.»

Raphaël Nuzzolo ist nicht nur der beste Torschütze der  Brack.ch Challenge League - er ist auch der Penalty-König. Sieben Elfmeter, sieben Tore. Das Duell Goalie vs Spieler 11-Meter vor der Torlinie hat keinen Zufallscharakter. Wir treffen ihn und wollen es genau wissen.

Raphaël... wer hat den grösseren Druck bei einem Penalty? Der Goalie oder der Spieler?

Der Druck lastet klar auf den Schultern des Spielers. Man sagt, er hätte eine 80%-ige Erfolgsquote. Natürlich kann der Goalie das Tor verhindern, aber ein Torhüter der den Ball nicht hält ist definitiv in der Mehrheit. Ein Spieler muss schon fast erfolgreich sein.

Schauen Sie dem Torhüter in die Augen?

Es kann vorkommen ja (lacht), aber es ist nicht systematisch. Samstag, gegen Diego Lanz von Rapperswil habe ich versucht, etwas schärfer zu schiesen und habe die rechte obere Ecke angewiesen. Ich kenne diesen Goalie, ich war schon 2 Mal erfolgreich gegen ihn in der Hinrunde. Klar kann man alles hin und her überlegen und drehen, schlussendlich gehört ja auch eine Portion Glück dazu. In Schaffhausen hat der Ball den Torhüter und den Torpfosten touchiert - und ist trotzdem rein.

Wie bereitet man sich optimal auf Penalties vor?

Ich schaue mir ein paar Videos des Goalies an, den ich beim nächsten Spiel vis-à-vis habe. Ich beobachte seine Tendenz: links, rechts, oben, unten... Und vor jedem Spiel schiesse ich ein paar Elfmeter gegen Laurent, Federico oder Loïc.

Aber ein Penalty im Ernstkampf hat nichts gemein mit den Penalties die man im Training schiesst. Face-to-face mit dem Goalie. Ein Penalty kann ein Spiel kehren. Es braucht schon etwas Erfahrung um ruhig zu bleiben deshalb denke ich, dass die  "alten" Spieler diese Belastung und diesen Druck auf sich nehmen sollten.

Les 5 derniers titres