Die Genese

Im Laufe des Jahres 1910 organisierte eine Gruppe junger Burschen, Fussballspiele im Hof des Collège Latin sowie auf der Wiese des Mail in Neuchâtel. Die Spiele wurden zunehmend ernster genommen und so wurde das Jahr 1912 zum Gründungsjahr von XAMAX. Um andere Gegner zu finden und mit der Unterstützung von Max Abegglen genannt „Xam“ begannen die Burschen sich zu organisieren und brachten mehr Strukturen in ihr Team. Am Dienstag, den 17. Mai 1916 fand die erste GV statt; der FC XAMAX wurde geboren. Der Name XAMAX entstand aus dem Uebernamen (XAM) und dem Vornamen von Max Abegglen. Max war zwar der kleinste, jedoch der talentierteste Spieler des Teams.

Einen Monat später, am 16. Juni 1916, spielte XAMAX sein allererstes Spiel gegen den FC Columbia in Colombier und gewann dieses mit 11 : 1. Ein anderer Neuenburger Club, der FC Cantonal, wurde das erste und einzige mal Schweizer Meister durch einen 5 : 1 Sieg gegen Old Boys Basel und das in La Chaux-de-Fonds.

In den 1920er Jahren bekam XAMAX sein erstes eigenes Spielterrain in Marin. Max Abegglen verliess XAMAX um fortan bei Lausanne Sports und für die Schweizer Nationalmannschaft zu spielen. Die materielle Situation wurde für XAMAX zusehends schwieriger. Immer wieder stand die Mannschaft ohne eigenes Terrain da. Die Fusion mit dem FC Recordham von Colombier, dessen Terrain XAMAX nun zur Verfügung stand, rettete den Club leider nicht mehr vor dem vorläufigen Aus. Die Mannschaft kehre jedoch 1927 mit Erfolg zu den Meisterschaftsspielen zurück und konnte sich bis 1934 in die 2. Liga hochspielen. Leider zwang XAMAX ein erneuter Verlust des Spielterrains im  Jahre 1943 jegliche Aktivitäten einzustellen.
 

RSS Share to Facebook Share to Twitter Email This More...
B&H
Facebook
Shop
Newslewtter
Option-Web.ch